Image by Mae Mu

SO KLAPPT´S MIT BROT & CO

Mit diesen perfekten Tipps gelingt dir das einfrieren und auftauen.

Kennst Du den Duft, wenn Du zum Bäcker gehst und von der Weite richst Du das frisch, duftende Brot, wie herrlich. Dies wollen wir am liebsten jeden Tag, aber es gibt Tage da will man zuhause bleiben und keinen Schritt vor die Haustüre setzen. Damit ist jetzt Schluss, für dies haben wir hier die Lösung für Dich, nämlich einfrieren. Aber da gibt es den Gefrierbrand zu beachten, damit dies nicht geschieht, vakuumieren wir unser Brot vor dem Einfrieren.

 

Was solltest Du auf jeden Fall beachten!

Grundsätzlich ist ja frisches Brot weich und damit es beim Vakuumieren nicht zerquetscht wird, sollte man beim Vakuumiergerät eine niedrige Stufe einstellen bzw. die Moist Modus oder die Druckregulierung.

Wenn dein Vakuumiergerät dies nicht unterstützen sollte, dann solltest du einfach den Vakuumiervorgang vorzeitig abbrechen, am Anfang ist es ein bisschen knifflig und eine Übungssache, aber meistens nach ein paar Versuchen klappt es bestens ;).

Denke aber dabei daran, wie Du später dein Brot verwenden willst, sprich in großen Mengen oder einzelne Brotscheiben du es portionierst.

Ganz wichtige INFO: Nie warmes Brot vakuumieren, zuerst abkühlen lassen!